Pflegeanleitung für semipermanent Dreadlocks aus Kunsthaar oder Wolle

Waschzyklus

Da das Eigenhaar durch die semi Dreadlocks viel weniger nachfettet,

brauchst du die Zotteln nicht zu oft waschen. Zwei mal pro Woche reicht völlig aus.

 

Schampoo

Du kannst wie gewohnt dasselbe Schampoo benützen welches du schon hast. Für den Ansatz empfehlen wir mit Wasser verdünntes Schampoo zu vewenden. Dies ist mit einer Spritzflasche kinderleicht zu handhaben. Gebe etwas Schampoo in eine Spritzflache und fülle den Rest mit Wasser auf. Vor jedem Gebrauch gut schütteln!

Nun kannst du das Schampoo gezielt auf den Ansatz sprühen. So wird verhindert das sich Reste des Schampoos in den Verbindungsstellen ansammeln. Schampoo- und Conditioner-Ablagerungen begünstigen das Verkleben des nachgewachsenen Ansatzes und dies wollen wir verhindern.

Verklebungen vom Nachgewachenen Ansatzes begünstigen ausserdem das Verfilzen dessen. Wenn Ansätze sich etwas verfilzen, liegt es an drei Faktoren: Zu wenig gewaschen, aus Schampoo- und Conditioner-Ablagerungen oder durch die Häärchen welche im normalen Haarausfall nicht entschwinden können und in der Abteilung festbleiben.

 

Conditioner und Masken

Wir legen dir ans Herz dein Haar weiterhin liebevoll zu pflegen.

Das eigene, mit den Dreads verflochtene Haar, sollte unbedingt gepflegt und gehegt werden. Wir empfehlen bei jedem Waschgang sorgfältig den Conditioner/Maske in die Verbindungsstellen zu massieren.

Dies ist nun anders als bei den losen Hairextensions.

Wie bei losem Haar auch, sollten die Dreads vor der Pflege mit dem Handtuch abgetupft werden. Erst wenn das Haar handtuchtrocken ist, kann es die Pflege optimal aufnehmen.

Halte die Einwirkzeit der Pflegeprodukte ein und noch besser - verlängere die Einwirkzeit. Das Kunsthaar liebt Conditioner und Masken. Trage ruhig grosszügig den Balsam auf die Dreads, bis in die Längen.

Danach die Pflegeprodukte sehr gründlich mit lauwarmen Wasser ausspülen, besonders am Ansatz!

 

Trocknen der Kunsthaar-Dreadlocks

Am Anfang tropfen die Kunsthaar-Dreadlocks recht stark, aber nicht sehr lange. Ideal ist das Tragen des Handtuches auf dem Kopf für eine halbe Stunde oder länger. Reibe und rubble die Dreads nicht im Handtuch, (was übrigens auch für das lose Haar nicht gut ist) sondern wickle es bequem über den Kopf.

Danach kannst du die semi Dreads lufttrocknen lassen oder föhnen.

Die Kunsthaare lieben heissen Föhn! Die Kunstfaser, aus welcher die Dreads bestehen, ist hitzeverformbar und dadurch wird es weicher und geschmeidig. ABER du solltest mit dem Föhn nicht sehr nah an die Dreads ran gehen, da sie sonst beschädigt werden können.

 

Schlafhygiene

Wenn du Abends die Dreads wäschst, so wäre es gut, nicht mit nassem Haar zu Bett zu gehen. Dies aus einem spezifischen Grund: Die nachgewachsenen Ansatzstellen, können im nassen Zustand verfilzen. Dies muss nicht bei jeder Person zutreffen. Es kann bei gefärbtem und gebleichtem Haar passieren. Desshalb empfehlen wir dir, zumindest die Ansätze zu Föhnen, bevor du schlafen gehst.

Damit dich die Dreads in deinen Träumen nicht stören, kannst du sie mit einem Haargummi locker zusammenbinden.

 

Buschige Dreadlocks

Wenn deine Dreads plötzlich buschig oder haarig werden so kannst du dem einfach entgegenwirken:  Spüle deine Dreads mit sehr heissem Wasser nach dem Waschen ab und danach mit kaltem Wasser. Die Dreads sind hitzeverformbar und dadurch werden sie wieder kompakt. Nach dem Waschen etwas Haarpglegeöl in die Dreads einmassieren und föhnen, dies macht deine Dreads schön geschmeidig und weich.

 

Nach dem Entfernen der semi Dreadlocks

Um das Mitschneiden deines Haares zu vermeiden, empfehlen wir dir, diese fachgerecht entfernen zu lassen. Gerne enfernen wir deine Dreads. Oder du begibst dich der Person deines Vertrauens, die den Blick für Details hat.

Wenn es so sein sollte, dass am Ansatz trotzdem Verklebungen entstanden sind, so ist dies kein Grund zur Panik. Diese solltest du als aller erstes von Hand mit Haaröl entwirren. Es braucht Geduld und sollte gründlich geschehen. Entwirre die Verknotungen solange, bis sie sich fast aufgelöst haben. Sie werden sich lösen. Nun solltest du möglichst das Kämmen verhindern, sondern anschliessend das Haar gründlich waschen und mit einer Haarmaske pflegen. Nach dem Waschen, das Haar trocknen lassen oder föhnen und erst im trockenen Zustand den Rest herauskämmen!

 

Tragedauer der semipermanent Dreadlocks

Die Tragedauer sollte im besten Fall nicht 6 Wochen überschritten werden. Der ästhetische Grund ist einer, der andere ist, das Verhindern von Verfilzungen des Ansatzes. Wie lange du sie letztendlich trägst, liegt an dir. Wir möchten dich darauf hinweisen, dass es für dein Haar wesentlich schondender ist, die Dreads nach 6 Wochen wieder zu erneuern.